FYRST-Geschäftskonto und DATEV verknüpfen

Sie arbeiten mit einem Steuerberater zusammen? Dann sollten Sie diesen Beitrag etwas genauer unter die Lupe nehmen. Das Thema Buchhaltung ist für viele Freiberufler und Selbstständige nach wie vor ein rotes Tuch. Heutzutage gibt es allerdings viele digitale Lösungen, die die Buchführung enorm erleichtern. Neben Buchhaltungstools gehört dazu auch die automatisierte Verknüpfung des eigenen Geschäftskontos mit dem Steuerberater. Dies ist über eine Datenschnittstelle zu Plattformen wie DATEV ganz einfach möglich. In diesem Artikel erläutern wir die Funktion der Schnittstelle und zeigen Ihnen, wie Sie in nur wenigen Schritten die Brücke zwischen Ihrem FYRST Konto und Ihrem Steuerberater schlagen.

Schnittstelle einrichten

Vorteile einer Schnittstelle wie DATEV

Die Vorteile einer solchen Schnittstelle liegen auf der Hand und sind schnell zusammengefasst. Indem Sie Ihrem Steuerberater Zugriff auf alle wichtigen Daten geben, erleichtern Sie die Zusammenarbeit und sparen beiden Seiten Aufwand und Zeit:

  • Ein Stichtag, an dem Ihre Steuerunterlagen an den Steuerberater übermittelt werden müssen entfällt.
  • Kontoumsätze und Kontoauszugsdaten sind durch den Steuerberater unabhängig und jederzeit abrufbar.
  • Fehler werden minimiert und es kommt zu weniger Korrekturen und Rückfragen.
  • Es ist keine gesonderte Software oder technische Voraussetzung notwendig: Anbindung z.B. an die DATEV-Schnittstelle ist vollkommen ausreichend.
  • Die Einrichtung bei FYRST erfolgt schnell und einfach über die Teilnahmevereinbarung .

Was ist DATEV?

DATEV ist einer der größten IT-Dienstleiter in Deutschland und in erster Linie in den Bereichen Steuer und Rechnungswesen aktiv. Die Software wird von den meisten Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern genutzt. Als Cloud-Lösung ermöglicht sie damit eine einfache und automatisierte Zusammenarbeit zwischen Unternehmern und ihren Steuerberatern. Belege und Daten können digital und in Echtzeit ausgetauscht werden. Daher ist eine direkte Verknüpfung zwischen Konto und DATEV für viele Selbstständige unverzichtbar.

Neben DATEV gibt es in diesem Bereich aber natürlich auch noch andere Anbieter wie beispielsweise EFIS oder EURODATA. Fragen Sie einfach bei Ihrem Steuerberater nach, welche Software genutzt wird. FYRST bietet alle gängigen Lösungen an.

Überzeugt? Geschäftskonto und DATEV in wenigen Minuten verknüpfen

Die Einrichtung dauert über unsere eigens dafür eingerichtete Seite nur wenige Minuten:

  1. Unterschreiben Sie die Teilnahmevereinbarung und reichen Sie diese ganz einfach per Mail oder über das Kontaktformular in Ihrem Online-Banking ein.

  2. Im Anschluss binden wir ihr FYRST-Geschäftskonto an das Rechenzentrum an.

  3. Ihr Steuerberater kann daraufhin Ihre Kontoumsatzdaten abrufen.

Fazit

Die fortschreitende Digitalisierung macht das Leben von Unternehmern einfacher. Wenn Sie mit einem Steuerberater zusammenarbeiten ist es daher auch sinnvoll eine digitale Verknüpfung zum Datenaustausch einzurichten. So haben Sie auf Dauer weniger Papierkram zu bewältigen und auf Seiten Ihres Steuerberaters entstehen weniger Fehler und Rückfragen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Jetzt Schnittstelle einrichten

Verpassen Sie keine wichtigen Informationen mehr

Jetzt zum Newsletter anmelden

Folgen Sie uns auf Social Media
Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Rechts- bzw. Steuerberatung dar.

FYRST- ein Angebot der Deutsche Bank AG ist nicht verantwortlich für Informationen auf Websites, die über Verweise auf dieser Website erreicht werden können, und übernehmen daher keine Haftung für die Inhalte aufseiten fremder Anbieter. Dies gilt auch für Börsen-, Finanz- und sonstige preissensitive Informationen, die aus Systemen fremder Anbieter online in Echtzeit oder zeitversetzt auf diese Website übernommen werden. Alle Meinungen oder Empfehlungen, die auf diesen unabhängigen Websites ausgesprochen werden, sind alleine die der von der Deutschen Bank unabhängigen Anbieter oder Betreiber und sind nicht Meinung oder Empfehlung der Deutschen Bank. Die bloße Existenz eines Verweises auf solche Websites stellt keine Empfehlung oder sonstige Bestätigung durch die Deutsche Bank zu Gunsten dieser Websites, deren Inhalt oder deren Betreiber dar.

Die auf unserer Seite veröffentlichten Informationen werden allesamt mit größter Sorgfalt verfasst und überprüft. Dennoch können wir nicht für die Richtigkeit garantieren, da sich Gesetze und Regelungen stetig wandeln. Ziehen Sie daher bei konkreten Anliegen immer einen Fachexperten hinzu. FYRST – Ein Angebot der Deutsche Bank AG übernimmt keinerlei Haftung für durch Fehler in den Texten entstandene Schäden.